top of page

Cremige Tomaten Hackfleisch Suppe

Extrem cremig, tomatig und besonders lecker

03.01.2024


Januar und Februar sind ja Wettermäßig nicht so berauschend. Kalt, nass, schmutzig, einfach nicht schön, aber was das Essen betrifft, sind Suppen und Eintöpfe zu dieser Jahreszeit doch am besten.

Ich habe heute für dich eine der cremigsten und tomtigsten Suppen die ich kenne.

Es gibt eine Tomaten Hackfleisch Suppe.

Tipp: Je reifer die Tomaten, desto fruchtiger wird die Suppe.

Wer übrigens eine vegetarische Variante möchte, kann das Hackfleisch weg lassen, oder durch vegane Produkte ersetzten.



Cremige Tomaten Hackfleisch Suppe

Zutaten:


Dauer: 20 Minuten - Menge: 4-6 Personen


  • 500 gr. Rinderhackfleisch

  • - 125 gr. kleine Tomaten

  • - 1 mittelgroße Zwiebel

  • - 1 bis 2 Paprika

  • - 1 Knoblauchzehe

  • - Salz/Pfeffer

  • - 1 El Arrabiata Gewürz

  • - 1 El Tomatenmark

  • - 1 Dose passierte Tomaten

  • - 1 L Rinderbrühe

  • - 100 gr. Schmand

  • - 200 gr. Kräuterschmelzkäse

  • - Frische Petersilie



Zubereitung:


So wird es gemacht!

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen, in kleine Würfel schneiden.

  2. Paprika waschen, entkernen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden.

  3. Tomaten waschen und halbieren.

  4. Petersilie waschen und klein hacken.

  5. Öl in einem Topf erhitzen.

  6. Hackfleisch krümelig braten.

  7. Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und kurz mit anbraten.

  8. Tomatenmark hinzufügen, anschwitzen lassen.

  9. Salzen und Pfeffern.

  10. Tomaten und Paprika dazugeben, paar Minuten mit anbraten.

  11. Das ganze mit dem Arrabiate Gewürz würzen.

  12. Das ganze mit den passierten Tomaten und der Brühe ablöschen.

  13. Aufkochen und 10 - 15 Minuten leicht köcheln lassen.

  14. Zum Schluss den Schmand und den Schmelzkäse einrühren.

  15. Aufkochen, abschmecken, Petersilie dazugeben. Fertig.

Ganz einfach und so lecker!

Jetzt wünsche ich dir viel Saß beim nachkochen.

Liebe Grüße Alexandra




227 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Grießnockerlsuppe

bottom of page