top of page

Apfelmus Striezel

Der etwas andere Hefekranz!

Mögt ihr Hefekränze auch so sehr, wie ich? Man kann sie ja mit allem möglichen Füllen.

Mohn, Nuss, Zimt, Quark usw usw....

Ich habe heute mal eine ganz andere Füllung für dich und zwar mit Apfelmus, Nuss und Zimt...

Was für eine herrliche Kombination und ein kleiner Vorgeschmack für Weihnachten :)

Am besten schmeckt er, wenn man das Apfelmus selber hergestellt hat.


Was ich besonders gut an diesem Rezept finde, ist, das er so herrlich einfach geht, das man nichts vorkochen, oder einkochen muss, geschweige den eine Füllung mixen.

Einfach Apfelmus auf den Hefeteig, Nüsse, Zimt, zack fertig :)

Du kannst die Nüsse weg lassen, oder durch andere ersetzten. Was auch noch gut ist, ein paar Apfelstücke mit hinein flechten.

Eine Videoanleitung habe ich auch für dich!



Apfelmus-Striezel


Zutaten:


Dauer: 10 Minuten Zubereitung - Gehzeit: 1-2 1/2 Stunden - Menge: 12 Stücke


Für den Hefeteig:

  • 20 gr. frische Hefe

  • 150 ml lauwarme Milch

  • 50 gr. Zucker

  • 60 gr. weiche Butter

  • 380 gr Mehl

  • 1 Prise Salz

  • 1 Ei ( Größe M )

Für die Füllung:

  • Ca. 500 gr. Apfelmuss

  • 50 gr. gehackte Mandeln

  • 3-4 El Zimt

  • 60 gr. Butter

  • 150 gr. Puderzucker

  • 1 Handvoll Hagel Zucker

  • Saft einer halben Bio Zitrone / oder 1 - 2 El Milch


Zubereitung/ Anleitung


So wird es gemacht!

  1. Milch auf ca. 37 Grad erwärmen.

  2. Einen Teil der Milch in ein Glas geben.

  3. 1 Teelöffel Zucker dazugeben und die Hefe in die Milch hinein bröseln.

  4. Das ganze so lange verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat und dann 10 Minuten stehen lassen.

  5. In der Zwischenzeit, Mehl, Zucker und eine Prise Salz in eine Schüssel geben.

  6. In die Mitte eine Mulde drücken:

  7. Dort kommt das Hefewasser hinein.

  8. Das Hefewasser mit Mehl bedecken und nochmal 15 Minuten arbeiten lassen. SIEHE VIDEO!

  9. Jetzt muss das Hefewasser so richtig schön gequollen sein.

  10. Nun kommen die restlichen Zutaten zu dem Mehl.( Restliche Milch, Ei, weiche Butter)

  11. Alles zu einem festen Teig verkneten.

  12. Den Teig aus der Schüssel nehmen und nochmal kurz mit der Hand durchkneten.

  13. Etwas Mehl in die Schüssel geben, den Teig hinein legen, Geschirrtuch darüber legen und an einem warmen Ort, gute 1 -2 Stunden gehen lassen. Der Teig muss sein Volumen verdoppeln und das kann manchmal etwas dauern!

  14. In der Zwischenzeit eine Gugelhupf, oder Frankfurter Kranz Form fetten. Wenn du keine Form hast, kannst du den Kranz auch auf einem Backblech mit Backpapier ausgelegt, zu einem Kranz darauf legen.

  15. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen und nochmal mit der Hand durchkneten.

  16. Dann zu einem Rechteck ausrollen. Ca. 30 x 40 cm ( Backblech Größe.)

  17. Ofen auf 170 Grad, O/U Hitze vorheizen.

  18. Den Teig mit Apfelmus einstreichen. Bitte am Rand gut 1 cm frei lassen.

  19. Die gehackten Mandeln darauf verteilen.

  20. Das ganze mit Zimt bestreuen, evtl. vll. auch etwas Zucker. Je nachdem, wie süß das Apfelmus ist.

  21. Auf die Füllung dann noch Butterflocken verteilen und dann von der Langen Seite her, nach oben einrollen. ACHTUNG! Wird etwas matschig ;)

  22. Jetzt muss der Strang einmal in der Mitte aufgeschnitten werden, so das du dann 2 Stränge hast, aber BITTE nicht ganz durch schneiden! Lass oben so gut 1 cm übrig! Siehe Video!

  23. Nun musst du die Stränge zusammenflechten, einfach einen nach dem anderen überlappen! Auf gut deutsch, flechten, nur mit 2 Strähnen ! Am besten du schaust mein Video an, da sieht man es ganz gut :)

  24. Den Zopf in die Form, oder auf das Blech legen und dort nochmal gute 30 Minuten gehen lassen.

  25. Dann darf er bei 170 Grad O/ U Hitze, ca. 30-40 Minuten backen.

  26. Nach dem backen in der Form auskühlen lassen und dann auf einem Kuchengitter stürzen.

  27. Für die Glasur den Puderzucker und den Zitronensaft, oder Milch vermengen. Bitte nicht zu flüssig.

  28. Den Kranz damit einstreichen, Hagelzucker darüber streuen und fertig ist ein ganz genialer, fruchtiger Striezel-Kranz!

Viel Spaß beim nachbacken!

Deine Alexandra








64 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Quarkbällchen

bottom of page