top of page

Klassischer Käsekuchen

Der Klassiker darf auf keiner Kaffeetafel fehlen!

Ich glaub, diesen Klassiker mag doch jeder, oder? Ein leckerer Mürbteig und dann diese cremige Käsekuchenfüllung!! Einfach nur himmlisch.

,,Du hast 3 Wünsche frei. Entscheide weise? >> Käsekuchen, 3 Stück<<,,

Ich mochte diesen Kuchen schon zu Kindeszeiten. Es gibt unterdessen soooo viele verschiedene Käsekuchen, ich selber hab auch schon so einige Rezepte kreiert.

Einfach mal durchstöbern!

Man muss dazu kein großer Bäcker sein. Er braucht zwar ein klein wenig Zeit, ist aber ganz einfach hergestellt.



Omas Käsekuchen


Zutaten:


Dauer: Ca. 2 Stunden- Menge: 10 Stücke - Größe: 26 cm Durchmesser


Für den Mürbeteig:

  • 275 gr. Mehl

  • 125 gr. nicht ganz zu weiche Butter

  • 1 Ei Größe M

  • 80 gr. Zucker

  • 1 Pck. Vanillezucker

  • Saft einer halben Bio Zitrone / Geht auch weniger/ kann man auch weg lassen!

Für die Käsekuchenfüllung:

  • 1 Kg. mager Quark

  • 150 gr. Zucker

  • 1 Pck. Vanillezucker

  • 5 Eiweiß

  • 5 Eigelbe

  • 1 Pck. Puddingpulver Vanille

  • 6 El Sahne

  • 4 El Sonnenblumenöl

  • Saft einer halben Bio Zitrone

Zubereitung:


So wird´s gemacht:

  1. Für den Mürbeteig: Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Entweder mit der Hand ( Siehe Video), oder mit der Maschine.

  2. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

  3. Eine Springform( 26 cm) mit Backpapier auslegen.

  4. Den Teig aus der Folie nehmen und auf einer sauberen Arbeitsplatte mit etwas Mehl, so groß ausrollen, das er den Boden und den Rand von der Springform bedeckt.

  5. In den Kühlschrank stellen.

  6. Ofen auf 175 Grad vorheizen und am besten ein Blech mit Wasser unter das Blech stellen, wo ihr den Kuchen daraufstellen wollt. SIEHE VIDEO!

  7. Für die Käsekuchenfüllung. Das Eiweiß mit dem Päckchen Vanillezucker steif schlagen.

  8. Den Quark mit dem Zucker, dem Vanillepuddingpulver in eine Schüssel geben und verrühren.

  9. Die Eigelbe nach und nach dazugeben.

  10. Ebenso die Sahne, das Öl und den Zitronensaft.

  11. So lange rühren, bis eine schöne cremige Masse entsteht.

  12. Jetzt noch den Eischnee unter die Quarkmasse vorsichtig heben.

  13. Die Creme geben wir dann in unsere Springform mit dem Teig und verstreichen das ganze gleichmäßig.

  14. Der Kuchen darf jetzt gut 60 Minuten backen.

  15. Nach dem backen in der Form auskühlen lassen- Am besten über die Nacht und dann erst aus der Form lösen.

Tipp:

- Das Wasser im Ofen dient dazu, das der Kuchen nicht ganz so stark aufreißt.

- Was noch gut dazu schmeckt ist geschlagene Sahne.

- Ihr könnt auch noch Mandarinen mit in die Füllung geben.

- Oder ihr backt ihn mit Streusel, das schmeckt auch total lecker.







212 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page