top of page

Rhabarber Tränchenkuchen

Leckerer Quarkkuchen mit Rhabarber

Warum nennt man den Kuchen ,, Tränchenkuchen,,


DIESE TRÄNCHEN ENTSTEHEN NUR AUF EINER BAISERHAUPE UND ZWAR DANN, WENN DER KUCHEN MIT DER BAISERMASSE AUSKÜHLT.


Sie bestehen aus Karamelzucker , Wasser

und Kuchendampf.

Das sammelt sich in Vertiefungen des Baiser-Masse. Je Mehr "Täler" da sind, dest mehr Goldtröpfchen.


Tipp:

Normal benutzt man eine Hefeteig, aber durch die Momentane Situation, bekommt man schwer Hefe, deswegen kleiner Tipp:

Quarkölteig kann man wunderbar für einen Hefeteig ersetzen!



Wenn du keinen Rhabarber magst, kannst du ihn auch weg lassen und ohne backen,

oder du nimmst andere Früchte, wie Erdbeeren, Heidelbeeren usw..


Rhabarber Tränchenkuchen


Zutaten:

Dauer: Menge: 14 Stücke


FÜR DEN QUARK-ÖL-TEIG


  • 150 gr. Quark

  • 80 gr. Zucker

  • 300 gr. Mehl

  • 1 Päckchen Backpulver

  • 1/2 Teel. Vanillepaste

  • 7 El Öl

  • 7 El Milch


Für die Quarkfüllung


  • 500 -600 gr. frischer Rhabarber

  • 3 ganze Eier

  • 2 Eigelbe

  • 120 gr Zucker

  • 50 gr. Stärke

  • 50 gr. zerlassene Butter

  • 500 gr. Quark

  • etwas Vanilleextrakt


Für den BAISER

  • 2 Eier

  • 100 GR. Puderzucker


Zubereitung:


So wirds gemacht!


  1. Für DEN TEIG, alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem Teig verkneten. ( evtl mit den Händen nochmal durchkneten)

  2. Eine Springform mit 26 cm Durchmesser, ausfetten oder mit Backpapier auslegen.

  3. Den Teig größer als die Springform ausrollen.

  4. in die Springform legen und anpassen.

  5. Einen mindestens 3-4 cm hohen Rand legen.

  6. Ofen auf 180 grad o/u Hitze vorheizen.

  7. Den Rhabarber gründlich waschen und in 2-3 cm große stücke schneiden.

  8. Für die Füllung, alle zutaten, bis auf den Rhabarber, in eine Schüssel geben und verrühren.

  9. Dann kommt der Rhabarber dazu und wird untergehoben.

  10. Die Springform mit dem teig holen und die Füllung hineingeben und gleichmäßig verstreichen.

  11. Jetzt darf der Kuchen 30-35 Minuten backen.

  12. In der Zwischenzeit wird die Baisermasse hergestellt. dazu kommt das Eiweiß in eine Schüssel und wird kurz aufgeschlagen.

  13. Wenn das Eiweiß zu schäumen beginnt, kommt der Puderzucker dazu.

  14. Das ganze muss jetzt gute 5 Minuten steif geschlagen werden.

  15. Die Masse ist fertig, wenn sie das glänzen beginnt.

  16. Nach 30 Minuten, den Kuchen aus dem Ofen nehmen und die Baisermasse darauf verteilen.

  17. jetzt darf er nochmal maximal 5-10 Minuten backen.

  18. danach in der Springform auskühlen lassen. ( WÄREND DER KUCHEN AUSKÜHLT, BILDEN SICH DIE GOLDTRÖPFCHEN )

  19. DEN KUCHEN AUS DER SPRINGFORM LÖSEN:







37 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page